Weingeschichten

Weine, die eine besondere Geschichte erzählen

Pianot Noir – eine Hommage ans Klavier

Das Klavier in der Mitte der Weinstube, sowie der Wein aus der Rebsorte Spätburgunder (das Synonym lautet Pinot noir) sind wesentliche Elemente in Körtgens Weinstube. Das schwarze Klavier (Pianot noir) und die Rebsorte Pinot noir sind sehr namensähnlich. Diese Verbindung des Namens haben wir genutzt um einen Weißwein und einen Rotwein abzufüllen, die den Namen PIANOT NOIR tragen. Als Symbol des Etiketts steht die Klaviertastatur im Mittelpunkt. Die beiden Weine PIANOT NOIR Blanc de Noir (weißer Wein aus roten Pianot Noir Trauben) und PIANOT NOIR Rotwein symbolisieren die weißen Tasten und die schwarzen Tasten des Klaviers. Beide Weine werden aus der Rebsorte Spätburgunder (Pinot noir) hergestellt. Wir wünschen Ihnen guten Genuss beim Trinken dieser Weine.

Cuvée Trompeter Jupp

Diese Weine und Sekte werden dem Großvater Jupp Kriechel (Trompeter Jupp) gewidmet. Großvater Jupp hatte bis 1982 eine Weinstube in Walporzheim und erzeugte seine Weine nach eigener Philosophie. Die Gäste seiner Weinstube und Weinliebhaber empfing und verabschiedete er mit seiner Trompete. Wie auch Enkel Christof belebte er seine Weinstube mit seinem Klavierspiel.

Studiosus trocken

Der Weißwein Studiosus trocken hat einen besonderen Hintergrund für Christof Körtgen. Denn das aus Freundschaft Wein entstehen kann, haben er und seine Studienkollegen mit dem Freundschaftswein Studiosus trocken bewiesen. Entstanden ist ein gehaltvoller, kräftiger Burgundertyp, der hervorragend zu würzigem Käse, Quiche und Geflügel harmonisiert.

Erforschen Sie auch die Geschichte des Winzerhofs Körtgen.